An jenem historischen Aprilabend brach auf den schweren portugiesischen Karavellen Jubel aus - endlich Land in Sicht, flache, schöne Strände, grüne Hügel und ein hoher Berg, den man wegen Ostern Monte Pascoal nannte. Tags darauf schickte Flottenkommandeur Pedro Alvares Cabral die ersten Boote los, Eingeborene rannten auf sie zu. »Braun und nackt, ohne irgendwie die Schamteile zu verdecken«, so der Expeditionsschreiber, »hielten sie in den Händen Bogen und Pfeile.« Doch alle waren friedfertig, hatten angenehme Gesichtszüge und wohl geformte

(79 von 552 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wo Eroberer Cabral erstmals die Neue Welt betrat. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/regenwaldgebiet-der-kuste-der-entdeckung-welterbe/wo-eroberer-cabral-erstmals-die-neue-welt-betrat