Reflexion [französisch, von lateinisch reflexio »das Zurückbeugen«] die, -/-en, Physik: das Zurückwerfen eines Teils einer Strahlung (elastische, akustische, elektromagnetische Wellen, Teilchenstrahlung) an einer Grenzfläche oder Grenzschicht zwischen zwei unterschiedlichen Medien. Maßgeblich für die jeweiligen Reflexionserscheinungen sind neben charakteristischen Eigenschaften der Medien (z. B. Wellenwiderstand, Brechzahl) und der Oberflächenbeschaffenheit der Grenzfläche (z. B. Rauigkeit) Wellenlänge, Polarisation u. a. Eigenschaften der Strahlung.

Regelmäßige Reflexion: Bei der regelmäßigen (regulären, gerichteten oder spiegelnden) Reflexion oder Spiegelung an hinreichend

(70 von 503 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Reflexion (Physik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/reflexion-physik