Rajputmalerei [radʒ-], nord- und zentralindische Malerei an den Fürstenhöfen der Rajputen, die seit dem 16./17. Jahrhundert bis ins 19. Jahrhundert blühte. Die kunstfeindliche Haltung des indischen Großmoguls Aurangseb trieb viele indische Maler an die von Hindus regierten Provinzhöfe,

(36 von 263 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Rajputmalerei. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/rajputmalerei