Quantitätstheorie, eine Geldtheorie, die einen Zusammenhang zwischen den Veränderungen der Geldmenge und der Güterpreise annimmt. Die naive Quantitätstheorie wurde von J. Bodin mit der These vertreten, dass zwischen der Geld- und der Güterseite der Volkswirtschaft ein Gleichgewicht bestehe, sodass die Vermehrung der

(41 von 292 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Quantitätstheorie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/quantitätstheorie