Psychophysik, von G. T. Fechner begründetes Teilgebiet der Sinnesphysiologie und -psychologie (Wahrnehmungspsychologie), das sich mit der Erforschung der Beziehungen zwischen physikalischen Reizen und psychischen Empfindungen beschäftigt. Aufbauend auf den Arbeiten von E. H. Weber (webersches Gesetz) leitete

(35 von 246 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Psychophysik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/psychophysik