Positronen|emissions|tomografie, Abkürzung PET, computergestütztes Schichtaufnahmeverfahren der Nuklearmedizin, das die Sichtbarmachung physiologischer und biochemischer Funktionen auf zellulärer Ebene ermöglicht. Es verwendet mit Radionukliden von kurzer Halbwertszeit markierte, häufig physiologische Substanzen, die dem Körper zugeführt werden (Injektion, Inhalation) und beim Zerfall Positronen

(40 von 281 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Positronenemissionstomografie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/positronenemissionstomografie