politische Philosophie, allgemein der Bereich des philosophischen Denkens, der grundlegende Fragen des Wesens, der Prinzipien und der ethischen Berechtigung und Zwecksetzung politischen Handelns thematisiert. Gegenüber dem älteren Ausdruck Staatsphilosophie wird heute meist der weitere Begriff »politische Philosophie« bevorzugt. Einerseits ist damit der Teil der praktischen Philosophie gemeint, der sich traditionell mit der Theorie staatlicher Organisationen und Institutionen befasst; Grundprobleme ergeben sich hier aus Fragen der Rechtfertigung sowie der angemessenen Begrenzung staatlicher Ordnung. Andererseits nimmt die politische Philosophie auch zahlreiche weiter

(80 von 889 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, politische Philosophie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/politische-philosophie