Pferde [althochdeutsch pfärfrit, von mittellateinisch par(a)veredus »Kurierpferd (auf Nebenlinien)«], Einhufer, Equidae, Familie der Unpaarhufer mit sieben Arten.

Zu den

(19 von 130 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Hauspferde

(1 von 1 Wörtern)

Körperbau

Die Größe der Hauspferderassen variiert zwischen durchschnittlich 180 cm Widerristhöhe (Stockmaß), z. B. beim englischen Shire Horse, und 71 cm, z. B. beim argentinischen Falabella. Während

(24 von 168 Wörtern)

Ernährung

Die Pferde im engeren Sinn sind hochbeinige Lauf- und Fluchttiere. Sie ernähren sich von Pflanzen; ihr Verdauungstrakt ist auf

(19 von 135 Wörtern)

Fortpflanzung

Das männliche Pferd heißt Hengst (kastriert Wallach), das weibliche Stute, das junge Fohlen.

(13 von 91 Wörtern)

Nutzung und Wirtschaftliches

Die Ausbildung zum Renn-, Reit-, Wagen- oder Zugpferd beginnt rasse- und reifebedingt zwischen dem

(14 von 97 Wörtern)

Krankheiten

Besonders häufig sind Erkrankungen der Verdauungsorgane (Kolik), der Atmungs- und Kreislauforgane sowie die vielfach durch Verschleiß verursachten Schädigungen der

(19 von 130 Wörtern)

Rechtliches

Für Reiter und Führer von Pferden gelten die für den gesamten

(11 von 33 Wörtern)

Stammesgeschichte

Die frühesten Funde von Pferden stammen aus dem unteren Eozän Nordamerikas und Europas. Vor rund 50 Millionen Jahren lebte das hasen- bis fuchsgroße Hyracotherium (Eohippus) in Wäldern; es ernährte sich von Laubblättern und Früchten und war noch durch vierzehige Vorderbeine

(40 von 284 Wörtern)

Kulturgeschichte

In der ausgehenden Altsteinzeit wurde das Pferd als wertvoller Fleischlieferant nur gejagt. Das beweisen z. B. Knochenlager unterhalb des Felsens von Solutré in Frankreich, über dessen Steilhang Herden von Wildpferden gejagt wurden.

Beginn und Ursprung der Domestikation des Wildpferds sind umstritten. Möglicherweise wurde das Hauspferd nicht nur aus dem Prschewalskipferd gezüchtet, sondern mehrmals und aus verschiedenen, heute ausgestorbenen Unterarten des Wildpferds. Pferdezähne aus der Zeit um 4000 v. Chr. finden sich in Siedlungsüberresten bei Dereiwka in der südlichen Ukraine; die Nutzungsspuren an

(79 von 677 Wörtern)

Literatur

C. Gohl: Was der Stallmeister noch wusste (62015)
K. Kattwinkel: Ein Fohlen von der
(12 von 86 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Pferde. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/pferde