Papen, Franz von, Politiker, * Werl 29. 10. 1879, † Obersasbach (heute zu Sasbach, Ortenaukreis) 2. 5. 1969; Offizier, wurde 1914 Militärattaché in Washington, musste die USA aber wegen seiner Verwicklung in Sabotageakte 1915 verlassen; war u. a. 1918 Stabschef der türkischen 4. Armee in Palästina, verließ 1919 die Armee; 1921–28 und 1930–32 Mitglied des Landtags von Preußen (rechter Flügel

(54 von 385 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

J. A. Bach: Franz von Papen in der Weimarer Republik
(11 von 28 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Franz Papen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/papen-franz