Im Vergleich der neun Bundesländer liegt Oberösterreich in der Wirtschaftskraft mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) je Einwohner von (2016) 41 100 € an fünfter Stelle. Oberösterreich trägt zum BIP Österreichs 17,0 % bei und entwickelte sich von einem traditionellen Agrarland zu einem bedeutenden Industriegebiet. Begünstigt wurde diese Entwicklung durch die Nähe zum süddeutschen Raum, dem größten österreichischen Exportmarkt. Im industriellen Sektor (einschließlich Bergbau, Energie- und

(62 von 438 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/oberösterreich/wirtschaft