Der Jahreswechsel wurde seit dem Altertum als bedeutendes Ereignis mit einem Fest begangen, als Zeit der Erneuerung betrachtet sowie von rituellen und magischen Handlungen begleitet.

Abendländischer Kulturkreis Schon beim altrömischen Neujahrsfest war es üblich, Geschenke zu verteilen. Die spätantike Feier der Januarkalenden, der ersten Tage des Januars, geprägt von lärmenden Umzügen und Maskeraden sowie ausgelassenem Treiben, hatte den erbitterten Widerstand der christlichen Kirche gefunden. Noch über Jahrhunderte galten Verbote von Vermummungen und Tänzen. Gegen Reigentänze mit Gesängen auf Straßen und

(79 von 806 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Volkskultur und Brauchformen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/neujahr/volkskultur-und-brauchformen