Nerven [lateinisch nervus »Sehne«, »Saite«], Anatomie: bei Mensch und Tieren gebündelte Axone des peripheren Nervensystems, die von Gewebehüllen umgeben sind und ebenso wie die Hormone als Kommunikationsmittel zwischen verschiedenen Teilen des Organismus der Koordination und Kontrolle physiologischer Leistungen dienen. Nerven im zentralen Nervensystem

(43 von 306 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Nerven (Anatomie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/nerven-anatomie