Es ist nicht nur die Bass Strait, die Tasmanien vom australischen Festland trennt. Diese grüne Insel, die 1642 von dem niederländischen Seefahrer Abel Janszoon Tasman entdeckt wurde, scheint entgegen der sonst allgegenwärtigen Schnelllebigkeit und Hast in Behäbigkeit versunken zu sein. Immer zahlreicher werden jene, die dem australischen Großstadtdschungel zwischen Sydney und Brisbane entfliehen und - auf Zeit oder dauerhaft - die Nähe zu den alpinen Matten der Arthur Range und den kühl temperierten Regenwäldern links und rechts des Cradle

(79 von 547 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Von Südbuchen und Tasmanischen Teufeln. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/nationalparks-von-west-tasmanien-welterbe/von-sudbuchen-und-tasmanischen-teufeln