Scheinbar endlos reihen sich die eisbedeckten Zacken in der Gipfelkette der Wrangell-Saint Elias Mountains am Horizont auf. Als wären sie Flüsse aus Eis, so schlängeln sich zerklüftete Gletscher von den mächtigsten Eisfeldern außerhalb der Polarzone in die Tiefe hinab. Sie ergießen sich aus über 4000 Metern Höhe direkt in die Meeresbuchten und speisen zahlreiche sedimentbeladene Flüsse, die stromschnellenreich ihren Weg durch urtümliche Täler im Landesinneren suchen. Überragt wird dieses Naturparadies vom Mount Logan, dem zweithöchsten Berg Nordamerikas.

(77 von 544 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Weisse Symphonie aus Gletschern und Bergriesen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/nationalparks-im-grenzgebiet-zwischen-alaska-und-kanada-welterbe/weisse-symphonie-aus-gletschern-und-bergriesen