Nachitschewan, aserbaidschanisch Naxçıvan [naxtʃɪ-],

Autonome Republik Nachitschewan, Teilrepublik von Aserbaidschan im Süden Transkaukasiens, durch das größtenteils auf armenischem Staatsgebiet liegende Sangesurgebirge als Exklave vom aserbaidschanischen Kernland getrennt, grenzt im Norden und Osten an Armenien, im Süden an den Iran (Grenzfluss Arax), im Westen auf einer Länge von 12 km an die Türkei, 5 500 km2, (2014) 435 400 Einwohner; Hauptstadt ist die Stadt Nachitschewan. Das Gebiet hat den(66 von 490 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Nachitschewan. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/nachitschewan