Messe [lateinisch missa, nach der Aufforderung am Ende des Gottesdienstes: Ite, missa est (concio), »geht, (die Versammlung) ist entlassen«], Liturgie: seit dem 5. Jahrhundert in der lateinischen Kirche, heute in der katholischen Kirche Bezeichnung für den Gottesdienst. Als wichtigste Form des christlichen Hauptgottesdienstes nach dem Vorbild des letzten Abendmahls Jesu, ist die Messe bereits im Urchristentum belegt. Justin (um 150) nennt die folgenden Elemente als wesentliche Teile des Gottesdienstes der christlichen Gemeinde: Lesungen aus den Schriften des Alten

(77 von 546 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Messe (Liturgie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/messe-liturgie