Lehrdichtung, lehrhafte Dichtung, didaktische Dichtung, Sammelbegriff für Literatur, die auf die Vermittlung von Wissen beziehungsweise auf Belehrung in poetischer Form abzielt. Einige literarische Gattungen gehören zum Grenzbereich der Lehrdichtung: Fabel, Priamel, Parabel, Legende, Spruchdichtung, Gnomen, Beispiel. Die Lehrdichtung spielte im Altertum, Mittelalter und in der frühen Neuzeit eine so bedeutende Rolle, dass sie, obgleich nicht immer eindeutig abgrenzbar, den drei literarischen Grundgattungen Lyrik,

(63 von 447 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Lehrdichtung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/lehrdichtung