(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Verfassung

Die am 22. 12. 1990 in Kraft getretene Verfassung (mehrfach revidiert) definiert Kroatien als »einheitlichen, unteilbaren, demokratischen und sozialen Staat« sowie als »Nationalstaat des kroatischen Volkes und Staat der autochthonen

(29 von 205 Wörtern)

Recht

Die Gerichtsbarkeit in Kroatien wird ausgeübt von den Amtsgerichten, Gespanschaftsgerichten (in Strafsachen Gerichte erster Instanz), dem Verwaltungsgericht und dem Obersten Gericht

(21 von 144 Wörtern)

Flagge und Wappen

Die Nationalflagge wurde am 22. 12. 1990 offiziell eingeführt. Sie ist rot über weiß über blau gestreift

(16 von 110 Wörtern)

Nationalfeiertag

Der 25. 6. erinnert an die Proklamation der Unabhängigkeit 1991.

(9 von 9 Wörtern)

Verwaltung

Administrativ gliedert sich Kroatien auf der regionalen Ebene in 20 Bezirke (in

(12 von 85 Wörtern)

Parteien

Wichtige Parteien sind die konservative Kroatisch-Demokratische Gemeinschaft (HDZ, gegründet 1989), die Sozialdemokratische Partei Kroatiens (SDP, 1993 hervorgegangen aus dem

(19 von 129 Wörtern)

Gewerkschaften

Größte Gewerkschaftsverbände sind u. a. der Bund selbstständiger Gewerkschaften Kroatiens (SSSH) mit

(11 von 34 Wörtern)

Bildungswesen

Die Zuständigkeit für die staatliche Bildungspolitik liegt beim Ministerium für Bildung und Sport. Die nationalen Minderheiten haben das Recht auf Erteilung muttersprachlichen Grundschulunterrichts.

(23 von 164 Wörtern)

Medien

Die Pressefreiheit ist durch staatliche Kontrolle und starke wirtschaftliche Interessen gefährdet. Auf dem Medienmarkt stark engagiert sind ausländische Medienunternehmen. – Presse: Die Europapress Holding (EPH, Zagreb), an der die deutsche Funke-Mediengruppe

(30 von 209 Wörtern)

Streitkräfte

Seit 1991 zielstrebig aufgebaut, umfasst die Gesamtstärke der Armee 18 600 Mann; paramilitärische Kräfte: 3 000

(14 von 96 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Staat und Recht. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kroatien/staat-und-recht