Kontaktlinsen, Kontaktschalen, Haftschalen, anstelle einer Brille verwendete, im Tränenfilm schwimmende, auf der Hornhautoberfläche aufliegende durchsichtige Kunststoffschalen mit Linsenschliff. 1946 wurden die derzeit eingesetzten Pupillenlinsen entwickelt. Sie besitzen einen Durchmesser von 8–10 mm und bewegen sich beim Lidschlag auf dem Tränenfilm. Die wichtigsten Kennwerte von Kontaktlinsen sind neben der Härte des Kunststoffs die Sauerstoffdurchlässigkeit, der zentrale Rückflächenkrümmungsradius, der Durchmesser und die optische Wirkung. Kontaktlinsen müssen individuell angepasst und ausgewählt werden. Sie korrigieren Fehlsichtigkeiten des Auges wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Astigmatismus.

Man

(79 von 911 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kontaktlinsen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kontaktlinsen