(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Obwohl das Land über große Naturreichtümer verfügt, gehört es mit einem Bruttonationaleinkommen (BNE) von (2017) 450 US-$ je

(18 von 125 Wörtern)

Bodenschätze

Der Bergbau (Schwerpunkt in der Region Katanga) ist die tragende Säule

(11 von 50 Wörtern)

Energiewirtschaft

Seit Inbetriebnahme der Inga-Kraftwerke am Unterlauf des Kongo beruht die Stromerzeugung

(11 von 54 Wörtern)

Industrie

Bergbau, Bauwirtschaft und Industrieproduktion haben (2016) einen Anteil von 44,2 % am

(11 von 29 Wörtern)

Landwirtschaft

Haupterwerbszweig ist die Landwirtschaft, von der 81 % der Bevölkerung leben, wenngleich

(11 von 44 Wörtern)

Forstwirtschaft

Nach dem Amazonasgebiet weist Kongo den größten zusammenhängenden Bestand an tropischem Regenwald auf

(13 von 90 Wörtern)

Fischerei

Fischerei wird fast ausschließlich für den Eigenbedarf betrieben. 98 % der Fangmenge

(11 von 13 Wörtern)

Tourismus

Der Kongo ist für den Tourismus kaum bis gar nicht erschlossen,

(11 von 26 Wörtern)

Außenwirtschaft

Ein Großteil der kongolesischen Volkswirtschaft wird vom Export bestimmt; die Außenhandelsbilanz ist

(12 von 85 Wörtern)

Verkehr

Größte Bedeutung für den Außenhandel hat der kombinierte Wasser-Schienen-Verkehr. Die 15 000 km langen schiffbaren Wasserwege des

(16 von 109 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft und Verkehr. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kongo-demokratische-republik/wirtschaft-und-verkehr