(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Obwohl das Land über große Naturreichtümer verfügt, gehört es mit einem Bruttonationaleinkommen (BNE) von (2017) 450 US-$ je Einwohner zu den ärmsten Staaten der Welt. Durch den Bürgerkrieg ist die

(30 von 210 Wörtern)

Landwirtschaft

Haupterwerbszweig ist die Landwirtschaft, von der 81 % der Bevölkerung leben, wenngleich nur etwa 12 % der Landesfläche als Acker- und Weideland dienen.

(21 von 144 Wörtern)

Bodenschätze

Der Bergbau (Schwerpunkt in der Region Katanga) ist die tragende Säule

(11 von 50 Wörtern)

Energiewirtschaft

Seit Inbetriebnahme der Inga-Kraftwerke am Unterlauf des Kongo beruht die Stromerzeugung

(11 von 54 Wörtern)

Industrie

Bergbau, Bauwirtschaft und Industrieproduktion haben (2016) einen Anteil von 44,2 % am

(11 von 29 Wörtern)

Tourismus

Der Kongo ist für den Tourismus kaum bis gar nicht erschlossen,

(11 von 55 Wörtern)

Verkehr

Größte Bedeutung für den Außenhandel hat der kombinierte Wasser-Schienen-Verkehr. Die 15 000 km langen schiffbaren Wasserwege

(15 von 104 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kongo-demokratische-republik/wirtschaft-und-verkehr