(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Die Grundlage der kenianischen Wirtschaft ist die exportorientierte Landwirtschaft und der Tourismus. Zwar gehört Kenia zu den Einwicklungsländern mit niedrigem Einkommen, doch ist es innerhalb der Region die leistungsfähigste Volkswirtschaft. Nach Erlangung der Unabhängigkeit galt

(35 von 244 Wörtern)

Landwirtschaft

image/jpeg

Markttreiben. Markt in Limuru, einer Kleinstadt nahe Nairobi. Eines der Hauptanbauprodukte des Landes sind Bananen.

Die Landwirtschaft bildet die Existenzgrundlage für über ein

(26 von 181 Wörtern)

Bodenschätze

Kenia besitzt geringe Vorkommen an Gold, Silber, Baryt, Titanium, Edelsteinen, Granit,

(11 von 56 Wörtern)

Industrie

Kenia besitzt die vielseitigste und leistungsfähigste Industrie Ostafrikas. Wichtigster Zweig des

(11 von 41 Wörtern)

Tourismus

Der Tourismus ist einer der wichtigsten Devisenbringer Kenias. Jedes Jahr kommen über 1,2 Mio. Auslandsgäste. Hauptanziehungspunkte sind die Nationalparks Kenias, die touristisch sehr gut erschlossen sind. Hier finden

(27 von 187 Wörtern)

Verkehr

Mit Ausnahme der nördlichen Landesteile ist Kenia verkehrsmäßig relativ gut erschlossen. Kernstück des Eisenbahnnetzes ist die Ugandabahn, die in

(19 von 134 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kenia-20/wirtschaft