Kasachen [zu kasach »frei umherwandernd«], bis 1926 auch Kirgis-Kaisak, oft auch irrtümlich Kirgisen, turksprachiges Volk im zentralasiatischen Wüsten- und Gebirgsgürtel vom Kaspischen Meer bis zur Gobi, insgesamt etwa 15 Mio. Menschen, die meisten in Kasachstan (10,1 Mio.) und in China (2,2 Mio.; in den Provinzen Sinkiang, Gansu und Qinghai), ferner in Russland (1,3 Mio.) und

(54 von 384 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kasachen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kasachen