Kaliumverbindungen. Als Element der ersten Hauptgruppe (Alkalimetalle) tritt Kalium nur in der Wertigkeitsstufe +1 auf. Flüchtige Kaliumsalze geben eine charakteristische rotviolette Flammenfärbung.

Mit Sauerstoff bildet Kalium mehrere Oxide. Kaliumoxid, K2O, ein fester, weißer Stoff, entsteht aus metallischem Kalium und Kaliumnitrat (Kalisalpeter) unter Abspaltung von Stickstoffdioxid, NO2. Es nimmt an der Luft Sauerstoff auf und geht in weißes Kaliumperoxid, K2O2, über. Letzteres entsteht auch beim Erhitzen von orangerotem Kaliumhyperoxid (Kaliumdioxid), KO2, das sich beim

(72 von 762 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kaliumverbindungen.. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kaliumverbindungen