Chromverbindungen [k-]. Als Element der sechsten Nebengruppe des Periodensystems kann Chrom in seinen Verbindungen in allen Wertigkeitsstufen von 0 bis + 6 auftreten. Wichtig sind v. a. die Chromverbindungen mit den Wertigkeitsstufen + 3, + 4 und + 6; in der Wertigkeitsstufe 0 liegt Chrom z. B. in Carbonylen vor.

Das Chromoxid, Chrom(III)-oxid, Cr2O3, ist eine grüne bis schwarzgrüne, amorphe oder kristalline Substanz, die technisch meist aus Natriumdichromat durch Reduktion mit Schwefel gewonnen wird; es wird u. a. als Farbpigment in Malerfarben verwendet (Chromoxidgrün),

(77 von 587 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Chromverbindungen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/chromverbindungen