Jugendkultur, Bezeichnung für das in der Zeit des Wechsels vom 19. zum 20. Jahrhundert im Zusammenhang mit der Herausbildung von Jugend als Lebensphase entstandene eigenständige kulturelle Jugendleben.

Der Begriff schließt an G. A. Wyneken und die Jugenddiskussion der 1920er-Jahre an und betrachtet Jugend im Rahmen der Kultursoziologie (R. Williams) unter dem Aspekt, inwieweit sich Einstellungen, Verhaltensweisen, Lebensentwürfe, Kommunikationsformen, Symbolbildungen, Selbstdarstellungen und Konfliktpotenziale

(58 von 412 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

B. Großegger u. B. Heinzlmaier,  Jugendkultur-Guide (22004) 
J. Kandlebinder, Halbstark
(12 von 43 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Jugendkultur. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/jugendkultur