Islamisches Recht, arabisch Scharia, türkisch Şeriat [ʃ-], Scheriat, das religiös begründete, auf Offenbarung zurückgeführte Recht des Islam. 

Es regelt nicht nur Rechtsfragen (z. B. Ehe- oder Strafrecht) im engeren Sinn, sondern beinhaltet der Idee nach die Gesamtheit der aus der Offenbarung zu gewinnenden Normen für das Handeln des Menschen im Verhältnis zu Gott und zu den Mitmenschen. Von daher enthält das islamische Recht auch Kultvorschriften, Normen der Sozialethik, Regeln für Hygiene, Etikette u. a. und stellt somit eine umfassende Lebensordnung dar.

(79 von 1277 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Islamisches Recht. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/islamisches-recht