Inszenierung [zu französisch la mise en scène »das In-Szene-Setzen«] die, -/-en, Prozess des Auswählens und Arrangierens von etwas mit dem Ziel der Präsentation vor Dritten; in seiner Gesamtheit schließlich das entstandene Werk. Darstellerische Mittel einer Inszenierung können alle Formen menschlichen Ausdrucks (Sprache, Bewegungen, Gesten) sein, auch in Verbindung mit technischen Repräsentationsformen (Schrift, Bild, Musik, Film).

Im aktuellen Sprachgebrauch können drei Verwendungsweisen des Inszenierungsbegriffs unterschieden werden:

  1. Inszenierung im engeren Sinn als künstlerische Praxis, zunächst im Theater, aber auch in allen weiteren
(79 von 3155 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Inszenierung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/inszenierung