Heinrich IV., italienisch Enrico IV., seit 1056 König, seit 1084 Kaiser, * 11.11.1050 in Goslar (?), † 7.8.1106 in Lüttich.

Sohn von Heinrich III., Vater von Heinrich V.;1054 zum König gewählt. Für ihn regierte nach dem Tod des Vaters (1056) zunächst seine Mutter Agnes von Poitou. Sie gab die Herzogtümer Schwaben an Rudolf von Rheinfelden, Kärnten an Berthold II. von Zähringen, Bayern an Otto von Northeim, die bald die gefährlichsten Gegner des Königtums wurden. 1062 erzwang Erzbischof Anno

(77 von 532 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Heinrich IV.. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/heinrich-heinrich-iv