Höhlengleichnis, ein von Platon (»Der Staat«, 7. Buch) verwendetes Gleichnis zur Verdeutlichung

(11 von 41 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Der Weg zur Erkenntnis

1. Erkenntnisstufe: In einer Höhle erblicken gefesselte Menschen auf eine Wand projizierte Schatten von Gegenständen, die hinter ihrem Rücken, von oben durch ein Feuer beleuchtet, vorbeigetragen werden.

(26 von 184 Wörtern)

Deutung des Gleichnisses

Das Höhlengleichnis soll zeigen,

1) dass es verschiedene Weisen und Stufen des Für-wahr-Haltens gibt, Erkenntnis und Wissen (Episteme) im eigentlichen Sinn

(20 von 136 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Höhlengleichnis. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/höhlengleichnis-philosophie