Güterverkehr, Beförderung von Gütern durch Verkehrsmittel wie Eisenbahn, Kfz, Schiffe, Luftfahrzeuge und Rohrleitungen. Traditionell wird der Güterverkehr nach der Entfernung unterteilt in Güternahverkehr und Güterfernverkehr, obwohl die entsprechende Reglementierung durch die Liberalisierung des Güterverkehrs wegfiel.

Die längste Tradition als Güterverkehrsträger hat die Schifffahrt. Deren Bedeutung nahm erneut zu, als die Industrialisierung den Transport von Massengut über zum Teil große Entfernungen verlangte. Diese Verkehrsleistung konnte erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts schneller, kostengünstiger und mit besserer Flächenerschließung die Eisenbahn erbringen. Seit

(79 von 813 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Güterverkehr. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/guterverkehr