Gut [althochdeutsch guot »Gutes«, »Güte«; »Besitz«], Wirtschaft: jedes Mittel, das einer Person (einem Konsumenten) Nutzen stiftet. Wenn die Wünsche der Wirtschaftssubjekte, ein bestimmtes Gut zu konsumieren, umfangreicher sind als die dafür verfügbaren Mittel, handelt es sich um ein knappes Gut. Ein wirtschaftliches Gut (im engeren Sinne) ist neben der Knappheit dadurch gekennzeichnet, dass es, sofern es konsumiert werden soll, unter Aufwand von Ressourcen (einschließlich menschlicher Arbeitskraft) produziert werden muss und dass diese Produktion auch möglich ist (im Gegensatz

(78 von 553 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Gut (Wirtschaft). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/gut-wirtschaft