Gravitationswellenastronomie, Forschungsgebiet der Astrophysik, das die Messung und Auswertung der aus dem Weltall kommenden, durch beschleunigte Massen ausgesandten und sich mit Lichtgeschwindigkeit ausbreitenden Gravitationswellen zum Ziel hat.

Je größer die Masse und deren Beschleunigung ist, umso größer ist auch die durch Gravitationswellen transportierte Energie. Die größte Quelle von Gravitationswellen ist der Urknall.

Indirekte Beobachtungen: Jede Kreisbewegung (Bewegung) ist eine beschleunigte Bewegung und damit eine Quelle von Gravitationswellen. Beim Umlauf des Jupiters um die Sonne z. B. werden Gravitationswellen mit einer Periode

(80 von 1570 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

M. Maggiore: Gravitational Waves. Volume 1: Theory and Experiments
(11 von 37 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Gravitationswellenastronomie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/gravitationswellenastronomie