Gewichtheben, schwerathletische Sportart, bei der ein Gewicht ein- oder (wettbewerbsmäßig ausschließlich) beidarmig in einem »Versuch« aus der Bodenlage zur Hochstrecke gebracht werden soll. Gewichtheben wird in der Regel in der Halle auf einer Holzunterlage (meist zu einem Podest leicht erhöht) mit einer Seitenlänge von 4 m × 4 m ausgetragen. Zur Ausstattung gehören außerdem ein Zeitnahmegerät sowie drei akustische

(55 von 390 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Gewichtheben. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/gewichtheben