Boxen [englisch to box »mit der Hand schlagen«], im Allgemeinen das Stoßen und Schlagen mit geballter Faust nach einem Gegner, besonders der überwiegend von Männern ausgeübte sportliche Faustzweikampf nach festen Regeln. Ziel ist es, den Gegner kampfunfähig zu machen oder wenigstens eine höhere Punktwertung als der Gegner zu erzielen. Erlaubt sind nur Schläge mit der behandschuhten geschlossenen Faust gegen die vordere Körperseite oberhalb der Gürtellinie einschließlich des Kopfes. Man unterscheidet Amateurboxen und Berufsboxen. Um bei den Kämpfen eine prinzipiell gleiche

(80 von 1070 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Boxen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/boxen