Geoinformationssystem, Abkürzung GIS, Geografisches Informationssystem, Rauminformationssystem, Geodäsie, Kartografie, Geografie: rechnergestütztes System zur Erfassung, Speicherung, Analyse, Transformation und Präsentation von georäumlichen Informationen (Daten) auf der Grundlage eines einheitlichen räumlichen Bezugssystems. Es dient der Lösung verschiedener Aufgaben v. a. im Bereich der Geowissenschaften, des Vermessungswesens, der Kartografie, der Raumordnung und -planung, des Umweltschutzes und der Navigation.

Hauptkomponenten eines

(54 von 387 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

N. Bartelme: Geoinformatik. Modelle, Strukturen, Funktionen (42005);
M. Kappas: Geographische
(10 von 23 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Geoinformationssystem (Geodäsie, Kartografie, Geografie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/geoinformationssystem-geodäsie-kartografie-geografie