Flüchtlinge, Sammelbegriff für Personen, die durch politischen Zwang, Kriege und existenzgefährdende

(11 von 40 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Flüchtlingsbegriff

Das Genfer Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge von 1951 (Genfer Flüchtlingskonvention), das Grundlage des internationalen Flüchtlingsrechts ist, benutzt einen engen Begriff: Als Flüchtling (»Refugee«)gilt demnach eine Person, die sich »aus wohlbegründeter Furcht vor Verfolgung

(35 von 250 Wörtern)

Fluchtbewegungen in Europa

Die lange Geschichte von Flucht und Vertreibung lässt einige wiederkehrende Ursachen erkennen: Kriege, Eroberungen, Bürgerkriege, Verfolgung von Minderheiten, religiöse oder ideologische Intoleranz, aber auch Bodenknappheit und Hungersnöte. Der Massenexodus von mehr als 1 Mio. Iren 1850–54 war eine vom »Großen Hunger« erzwungene Wirtschaftsflucht, deren tiefere Ursachen jedoch in der Landenteignung durch die britische Fremdherrschaft lagen. Jede Staatsgewalt, die einen absoluten Herrschaftsanspruch erhebt, bringt Flüchtlinge hervor. Religiöse Intoleranz vertrieb Millionen von Angehörigen religiöser Minderheiten (z. B. Juden aus Spanien, Hugenotten aus Frankreich, Puritaner

(80 von 609 Wörtern)

Fluchtbewegungen weltweit

Nach 1945 verlagerte sich der Schwerpunkt des Fluchtgeschehens aus Europa in andere Kontinente. Die meisten der zwischen 1945 und 2000 geführten Kriege brachen in der sogenannten Dritten Welt aus. Fluchtbewegungen waren häufig Folgen von Entkolonialisierung, »Stellvertreterkriegen«, Grenzkonflikten, innerstaatlichen Integrationskrisen, Macht- und Verteilungskonflikten (Nord-Süd-Konflikt).

Asien: Nach dem Sieg von Mao Zedongs Revolutionsarmee in China flohen zunächst mehr als 2 Mio. Nationalchinesen mit dem gestürzten Präsidenten Chiang Kai-shek auf die Insel Taiwan; noch mehr Chinesen flüchteten in der Folgezeit nach Hongkong. Nach der

(80 von 645 Wörtern)

Aktuelle Situation

2017 waren nach Angaben von UNHCR 68,5  Millionen Menschen auf der Flucht vor Kriegen, Konflikten und Verfolgung. 2016 waren es im Vergleich dazu 65,6 Millionen Menschen, vor zehn Jahren 37,5 Mio. Menschen.

Besonders der Syrienkonflikt ist mit

(36 von 253 Wörtern)

Flüchtlingshilfe

In der Flüchtlingshilfe tätig sind auf internationaler Ebene der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge (UNHCR) und das Hilfswerk der UNO für Palästinaflüchtlinge (United Nations Relief and Works

(25 von 173 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

World Refugee Survey (Washington, D. C., 1961 ff.);
A. Treibel: Migration in modernen Gesellschaften.
(13 von 92 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Flüchtlinge. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/fluchtlinge