Festtage, Tage, die Personen oder Ereignissen zu Ehren festlich begangen werden; in ihren äußeren Formen in der Regel durch Tradition und Brauch bestimmt. Festtage gliedern den Jahres- und Lebenslauf; sie markieren Höhepunkte im Leben des einzelnen Menschen, aber auch menschlicher Gemeinschaften (Familien, Gemeinden, Religionsgruppen). Staaten gedenken an Nationalfeiertagen herausragender Ereignisse ihrer Geschichte (Unabhängigkeit, nationale Einigung, Geburts- oder Krönungstag einzelner Staatsoberhäupter, Tag der Verfassunggebung, Beginn einer neuen Staatsform nach einer Revolution u. a.).

Alle Religionen kennen regelmäßig wiederkehrende

(75 von 541 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Festtage. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/festtage