Im alten Griechenland besaß man Wachstafeln, auf denen festgehalten werden konnte, was nur kurzfristig wichtig war. In Tanum hingegen, nahe zu Norwegens Grenze am Skagerrak gelegen, gibt es ein vorgeschichtliches Tagebuch, das unvergleichlich ist und im Gegensatz zu den griechischen Wachstafeln Ewigkeitswert besitzt: Tanums Hällristningar - die bedeutendsten Felszeichnungen aus der Bronzezeit in ganz Europa. Sie sind in Stein gemeißelte Botschaften, die allerdings nur aus Bildern bestehen.

In Hunderten von Szenen dokumentierten hier die Künstler

(75 von 527 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Das steinerne Tagebuch des Nordens. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/felszeichnungen-von-tanum-welterbe/das-steinerne-tagebuch-des-nordens