Fastenkuren, zusammenfassende Bezeichnung für unterschiedliche Formen der freiwilligen, vorübergehenden Einschränkung beziehungsweise Einstellung der Kalorienzufuhr. Man unterscheidet das totale Fasten, bei dem keinerlei Nahrungsenergie zugeführt wird (Nulldiät), und das Heilfasten, bei dem lediglich bestimmte Lebensmittel verzehrt werden.

Das Heilfasten wird zwar seit Langem zu therapeutischen Zwecken angewandt, ein Erklärungsmodell für seine Wirkung auf den Körper wurde jedoch erst in jüngerer Zeit vorgestellt und ist wissenschaftlich bisher nicht nachgewiesen. Danach entstehen durch den Zellstoffwechsel in einem stufenartigen

(75 von 531 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

R. M. Bachmann: Fasten u. heilen nach F. X.
(11 von 22 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Fastenkuren. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/fastenkuren