Keimzelle der Stadt ist das um 852 – in Nachbarschaft zu einem seit etwa 800 bestehenden Kloster in Werden (seit 886 Reichskloster) – gegründete Damenstift für die Töchter des Hochadels (Astnide, »Ort im Osten«), das sich im 10./11. Jahrhundert als Reichsabtei

(38 von 269 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/essen-30/geschichte