Duisburg [ˈdyːs-], kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, im westlichen Ruhrgebiet, 486 900 Einwohner; Duisburg liegt beiderseits des Rheins (sechs Rheinbrücken), 33 m über dem Meeresspiegel, an den Mündungen von Emscher und Ruhr, von der hier der Rhein-Herne-Kanal abzweigt. Duisburg ist Sitz des Bundesverbandes der Deutschen Binnenschifffahrt und des Vereins für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen, der Schifferbörse sowie des Entwicklungszentrums für Schiffstechnik und Transportsysteme, außerdem des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen (drei Standorte; Hauptsitz: Duisburg). Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum, Kultur- und Stadthistorisches

(77 von 614 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Duisburg

Das alte Hüttenwerk im Landschaftspark Duisburg wird regelmäßig in farbiges Licht getaucht.

image/jpeg

Duisburg

(14 von 120 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Duisburg. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/duisburg