Elsass-Lothringen, amtlich Reichsland Elsass-Lothringen, 1871–1918 ein Gebietsteil des Deutschen Reiches mit (1910) 14 522 km2 und 1,874 Mio. Einwohnern.

Im Frankfurter Frieden (10. 5. 1871) musste Frankreich nach der Niederlage im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 das Elsass (außer Belfort), den nordöstlichen (zumeist deutschsprachigen) Teil Lothringens und Metz an das 1871 gegründete Deutsche Reich abtreten. Die Gebiete wurden zum Reichsland Elsass-Lothringen

(56 von 409 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Elsass-Lothringen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/elsass-lothringen