Edda, Name zweier Werke der altisländischen Literatur, der Snorra-Edda (auch Prosa-Edda und fälschlich auch als »jüngere Edda« bezeichnet) und der Lieder-Edda (auch Poetische Edda, früher auch Sæmundar-Edda oder »ältere Edda« genannt). Der Name Edda, den ursprünglich nur das erstgenannte Werk trug, ist bisher nicht einwandfrei gedeutet (altnordisch edda »Urgroßmutter«?; zu óðr »Dichtung«

(52 von 371 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Edda. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/edda-20