Devisen [zu Devise, da auf den ersten Auslandswechseln ein Spruch stand]

(11 von 57 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Devisenhandel

Der Devisenhandel umfasst den An- und Verkauf von Devisen gegen Inlandswährung oder gegen andere Devisen. Der Devisenmarkt, Angebot von und Nachfrage nach Devisen, besteht aus einer Vielzahl von Kontakten zwischen Devisendisponenten bei Nichtbanken (v. a. große Industrieunternehmen und institutionelle Anleger) und Devisenhändlern von Banken, die in der Regel durch Telefonhandel weltweit und fast 24 Stunden am Tag erfolgen. Der institutionalisierte Devisenhandel an der offiziellen

(63 von 448 Wörtern)

Möglichkeiten staatlicher Einflussnahme

Eine Währungsbehörde kann durch verschiedene Maßnahmen den Devisenkurs beeinflussen (Devisenkurspolitik). Hierzu gehört v. a. der An- und Verkauf von Devisen am Devisenmarkt (Devisenmarktinterventionen). Ein Devisenankauf stützt den Kurs der fremden Währung und wirkt so einer Aufwertung der heimischen Währung entgegen. In

(40 von 281 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

D. Metz: Devisenhandel. Geld verdienen am größten Finanzmarkt der Welt
(11 von 67 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Devisen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/devisen