Autor Ödön von Horváth

OA 1930

Form Roman

Epoche Moderne

Wie in seinen »neuen Volksstücken« entlarvt Ödön von Horváth in dem kleinen Roman »Der ewige Spießer« Bewusstseinsstrukturen und ideologische Verblendungen im »neuen Mittelstand«, der wenig später ein beträchtliches Rekrutierungpotenzial für den Nationalsozialismus abgab. Horváth stellt Typen mit ihren stereotypen Denkstrukturen, Verhaltensweisen und Äußerungen vor, keine

(55 von 388 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Der ewige Spießer. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/der-ewige-spiesser