Debussy [dəbyˈsi], Claude Achille-, französischer Komponist, * Saint-Germain-en-Laye 22. 8. 1862, † Paris 25. 3. 1918; Debussy gilt allgemein als Meister des musikalischen Impressionismus, obwohl er sich selbst gegen diese Charakterisierung stets gewehrt hat. Er wirkte auf zahlreiche Musiker der Moderne weiter, z. B. I. Strawinsky, B. Bartók, P. Boulez und O. Messiaen.

Leben: Debussy studierte Klavier (u. a. bei A. F. Marmontel) und Komposition (u. a. bei Eernest  Guiraud [* 1837, † 1892] und

(61 von 444 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

A. Liess: Claude Debussy (21978);
Claude Debussy, in der Reihe Musik-Konzepte; Heft 1/2, hg. v. H. K. Metzger
(17 von 122 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Claude Achille-Debussy. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/debussy-claude-achille-