Cortázar [-sar], Julio, argentinischer Schriftsteller, * Brüssel 26. 8. 1914, † Paris 12. 2. 1984; war Grundschul- und Gymnasiallehrer und bis 1946 Professor an der Universität in Mendoza; lebte ab 1951 als Übersetzer bei der UNESCO in Paris. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit engagierte er sich politisch für Menschenrechte und die Bekämpfung von Diktaturen, insbesonders

(50 von 352 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

S. Boldy: The novels of Julio Cortázar (Cambridge 1980);
W. Imo:
(11 von 61 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Julio Cortázar. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/cortazar-julio