Chromosomen [k-], Singular Chromosom das, -s, im Zellkern eukaryotischer Zellen vorhandene, mit basischen Farbstoffen anfärbbare fädige Strukturen aus Desoxyribonukleinsäure und Protein.

Aufbau: Die Chromosomen sind die wesentlichen Träger der Erbinformation eines Lebewesens. Sie bestehen aus je einem linearen DNA-Doppelstrang, der, vergesellschaftet mit basischen Proteinen (Histonen), im Chromosom mit unterschiedlicher Packungsrate untergebracht ist. Die Packung 1. Ordnung erfolgt durch Anlagerung von DNA an Histone zu einem Nukleosom, wobei sich eine perlenkettenartige Struktur ergibt. Die Packung 2. Ordnung ist eine Zusammenfassung

(79 von 927 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

E. P. Fischer: Am Anfang war die Doppelhelix. James D. Watson
(11 von 38 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Chromosomen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/chromosomen