Boltzmann-Statistik, auch Maxwell-Boltzmann-Statistik [ˈmækswəl -], Myraum-Statistik, μ-Raum-Statistik, statistische Physik: die von L. Boltzmann aufgestellte physikalische Statistik für Systeme aus sehr vielen physikalisch völlig gleichen, aber als unterscheidbar betrachteten Teilchen, die sich gemäß den Gesetzen der klassischen Mechanik verhalten (Gegensatz Quantenstatistik) und deren gegenseitige Wechselwirkungskräfte wesentlich weniger weit reichen als ihr mittlerer Abstand. Kennzeichen der Boltzmann-Statistik ist, dass die Vertauschung von Teilchen wegen

(60 von 430 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

T. Fliessbach: Statistische Physik (52010).
(7 von 7 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Boltzmann-Statistik (statistische Physik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/boltzmann-statistik-statistische-physik