Antike: Die Geschichte der Bibliothek ist eng mit der historischen Entwicklung von Schrift- und Buchformen verknüpft; ihre Anfänge liegen in Mesopotamien und reichen ins 3. Jahrtausend v. Chr. zurück. Als eine der frühesten systematisch angelegten Bibliotheken, deren umfangreicher Bestand in Teilen bis heute erhalten blieb, ist die Tontafelsammlung des Assyrerkönigs Assurbanipalin Ninive bekannt. Die etwa 300 v. Chr. gegründete Alexandrinische Bibliothek wurde zur größten Bibliothek der griechisch-römischen Antike. In Rom gründete 39 v. Chr. Asinius Pollio die erste Bibliothek, die einer breiteren Öffentlichkeit

(79 von 1090 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Entwicklungsgeschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bibliothek/entwicklungsgeschichte